Skip to main content

Wofür benötigt man einen Vakuumierer? – Lebensmittel vakuumieren leicht gemacht

Lebensmittel vakuumieren ist eine sehr gute Möglichkeit, um sie länger haltbar zu machen.Lebensmittel vakuumieren Auch wenn die Haltbarkeit der Lebensmittel heute durchaus schon länger anhält als noch vor einigen Jahrzehnten, so gibt es dennoch einige Produkte, die innerhalb von wenigen Tagen schon nicht mehr genießbar sind. Der Vakuumierer kann für eine Konservierung ohne chemische Stoffe sorgen und erhöht auf diese Weise nicht nur die Haltbarkeit, sondern erhält auch Vitamine, Mineralstoffe und Geschmack der Lebensmittel.

Die Anwendungsbereiche von einem Vakuumierer

Das Folienschweißgerät kommt in erster Linie in der Küche zum Einsatz und natürlich ist die Frage berechtigt, ob es eigentlich wirklich benötigt wird. Wer schnell verderbliche Lebensmittel gerne in größeren Mengen einkauft und diese für die Dauer haltbar machen möchte, der kann auf ein Vakuumiergerät nicht verzichten. Auch wenn die Modelle in erster Linie in der Küche zum Lebensmittel vakuumieren eingesetzt werden, so gibt es auch noch andere Anwendungsgebiet, für die sie nützlich sein können:

  1. Lebensmittel vakuumieren

    Der Klassiker ist und bleibt einfach die Möglichkeit, Nahrungsmittel länger haltbar zu machen. Dafür können rohe, gekochte oder auch gedünstete Lebensmittel ganz einfach durch den Vakuumbeutel geschützt werden. Wie viele Mengen sich verpacken lassen, ist abhängig von dem Folienschweißgerät.

    Besonders praktisch ist diese Variante dann, wenn beispielsweise Fleisch oder Fisch in größeren Mengen gekauft oder schon einige Wochen vorher alles für eine Feier vorbereitet werden soll.

  2. Kaffee portionieren

    Kaffee ist in großen Packungen oft einfach günstiger, ärgerlich ist nur, wenn das Aroma dann verloren geht, weil die Packung so lange geöffnet ist. Selbst die beste Kaffeedose kann hier oft nichts daran ändern. Mit einem Vakuumierer kann der Kaffee in kleinen Portionen eingepackt werden und das Aroma hält sich deutlich länger.

  3. Lebensmittel im Vakuumbeutel garen

    Ein sehr guter Tipp ist es, das Gemüse oder auch Fleisch und Fisch in einen Vakuumbeutel zu geben, zu verschließen und dann darin zu garen. Auf diese Weise kommt das Aroma erst so richtig zur Geltung. Ausprobieren lohnt sich – bezeichnet wird dieser Vorgang als Sous-vide-Kochen und es gibt dazu viele Rezepte.

  4. Wertgegenstände schützen

    Was vielen Nutzern von Vakuumiergeräten gar nicht so bewusst ist: Die Folienschweißer können auch genutzt werden, um Wertgegenstände wasserdicht zu schützen. Das ist gerade für einen Tag am See eine tolle Sache. Geldbörse, Handy und vielleicht auch das Tablet sind so optimal geschützt und dennoch dabei, falls sie doch benötigt werden. Gerade bei Seglern oder anderen Bootfahrern ist das ein hilfreicher Trick.

  5. Platz sparen

    Nicht nur für eine längere Haltbarkeit bei Lebensmitteln ist ein Folienschweißgerät gut. Auch um Platz zu sparen. Gerade in Vorratskammern oder auch im Gefrierschrank wird es manchmal eng. Wenn die Lebensmittel sich auf ein Minimum vakuumiert werden, ist schnell mehr Platz vorhanden.

  6. Kleidung für die Reise oder den Winter verpacken

    Ein echter Geheimtipp ist es, Kleidung in einen Vakuumbeutel zu verpacken. Die dicken Winterjacken, die im Bettkasten über den Sommer so viel Platz wegnehmen oder auch die Kleidung, die im Backpacker-Rucksack viel Raum braucht – alles kann in einem Vakuum verpackt werden, so dass sich hier der Platz sparen lässt.

 

Lebensmittel vakuumieren ist also tatsächlich nur ein toller Effekt von einem Folienschweißgerät. Der Beutel lässt sich innerhalb weniger Minuten erschaffen und schon können Nahrungsmittel aber auch andere Dinge luftdicht verpackt und gesichert werden. In der Küche sind die Geräte damit ebenso einsetzbar wie in vielen anderen Bereichen im Haushalt.